UTS Pro Regio

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start

Fit für den eigenen Haushalt

E-Mail Drucken PDF

Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) bietet in Eckernförde kostenlos Kurse und Termine zum Thema „fit für den eigenen Haushalt“ an, die sich auch gerade für neu Angekommene in Deutschland eignen. Das Angebot richtet sich grundsätzlich an alle, die wirtschaftlich „fit“ sein wollen, also sicher sein in ihrer Finanzkompetenz. Sie lernen Kosten und Finanzierung zu kalkulieren, den Einkauf zu planen und gut zu wirtschaften. Dazu gibt es hilfreiche Übungen und kostenlose Materialien. Wenn Sie beispielsweise ein Haushaltsbuch führen, haben Sie einen Überblick über alle Ausgaben und Einnahmen. Gerade Migranten stehen häufig vor erheblichen finanziellen Herausforderungen, ohne die Regeln und Möglichkeiten in der deutschen Gesellschaft zu kennen. Es sind oft simple Dinge die man wissen sollte: Was sind die monatlichen Kosten für eine Wohnung? Wo und wann sind frische Lebensmittel günstiger? Was kosten mich die Versicherungen, was mein Konto? Bei all diesen Fragen hilft das Angebot der AWO. Es gibt wöchentliche Kurse und individuelle Terminabsprachen. Fragen, Info und Anmeldung: Telefon : 04351/ 726014 (auch AB) oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. . Ansprechpartnerin : Annette Giencke

 

Schlagzeilen

Der ambulante Pflegedienst To Huus hat die sog. MdK-Note in der Prüfung Ende Juni auf 1,1 gesteigert. Die Zufriedenheit der Gepflegten liegt bei 1,0.

Diese Schulnoten stellen eine kontinuierliche Verbesserung innerhalb der letzten 24 Monate dar. To Huus gehört zur gemeinnützigen Pro Regio gGmbH und ist aus einem sozialen Betrieb vor etwa 20 Jahren heraus gegründet worden.

Der Medizinische Dienst der Krankenkassen überprüft regelmäßig die Pflegequalität, die Bewertungen erfolgen nach dem Schulnotenprinzip und sind öffentlich einsehbar.

Gratulation zu diesem Erfolg an das Team von To Huus und insbesonsondere an die Pflegedienstleiterin.