UTS Pro Regio

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start

Mehr als 100 Geflüchtete in Ausbildung vermittelt

Drucken PDF

 

Der Arbeitsmarktservice, getragen von Umwelt Technik Soziales e.V. (UTS), bietet Flüchtlingen im Kreis Rendsburg-Eckernförde und angrenzenden Regionen Unterstützung bei der Eingliederung in den Arbeitsmarkt sowie bei Vermeidung von Arbeitslosigkeit der Erwerbstätigen durch Beratung, Coaching und Unterstützung beim Weiterbildungsmanagement.

Profiling, Berufs- und Bildungsberatung, Bewerbungstraining, Vermittlung und Coaching sind speziell auf die Arbeits- und Lebensverhältnisse von Geflüchteten zugeschnitten.

Zusätzlich unterstützt das Projekt bei der Suche nach geeigneten Anpassungsqualifizierungen sowie Fort- und Weiterbildungen, bei Verbesserung der Deutschkenntnisse, Anerkennungen von Abschlüssen und vermittelt wichtige arbeitsmarktbezogene Informationen.

Das Projekt arbeitet mit den Jobcentern, der Agentur für Arbeit sowie Beratungsstellen, Betrieben, Berufsschulen und Weiterbildungsträgern zusammen.

Ergebnisse:

Seit dem 1.7.2015 bis zum 28.2.2019 hat der Arbeitsmarktservice im Kreis 368 Geflüchtete über einen längeren Zeitraum beraten und gecoacht. Diese Begleitung hat folgendes Ergebnis:

· 97 Geflüchtete haben eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung im allgemeinen Arbeitsmarkt gefunden. Hinzu kommen 56 Minijobs.

· 107 haben eine Berufsausbildung begonnen

 

· 209 Praktika wurden vermittelt.

· 39 Geflüchtete gehen zur allgemein- oder berufsbildenden Schule, 16 absolvieren ein „freiwilliges Jahr“, 32 engagieren sich ehrenamtlich.

Mehrfachnennungen sind notwendiger Bestandteil des Unterstützungsprozesses, z.B. haben viele Beschäftigte vorher ein Praktikum geleistet.

Masoome

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt:

Der UTS Arbeitsmarktservice ist Teil des landesweiten Netzwerks Mehr Land in Sicht!, koordiniert vom Flüchtlingsrat SH und dem Paritätischen SH. Gefördert wird das Netzwerk durch das Bundessozialministerium (BMAS) und den Europäischen Sozialfonds.

Sabine Bleyer (Foto rechts), Rosana Trautrims (links), Brigitte Korinth


UTS Materialhofstr. 1b. 24768 Rendsburg

UTS, Kieler Str. 35, 24340 Eckernförde

www.mehrlandinsicht-sh.de,

info.ams(a)utsev.de


 

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 18. März 2019 um 16:06 Uhr  

Umweltbildung Eckernförde 2019 erschienen

Schlagzeilen

Finanzministerin Monika Heinold hat am 13.04.2018 im Rahmen ihrer Frühlingstour unter dem Motto „Senioren packen an – im Alter aktiv im Ehrenamt!“ ehrenamtlich aktive Seniorinnen und Senioren der Initiative „Willkommen in Eckernförde“ besucht. „Bei der Integration Geflüchteter leistet das Ehrenamt Großes. Ohne die Unterstützung bei Alltagsherausforderungen wie der Wohnungssuche oder Ämterangelegenheiten wäre der Einstieg in eine gelingende Integration deutlich erschwert.“, erklärte Finanzministerin Heinold bei Ihren Besuch. Mehr....