UTS Pro Regio

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
UTS eV / Pro Regio - Infos für Interessierte und Mitarbeitende

Kontakte knüpfen, Freundinnen finden

E-Mail Drucken PDF

 

Neues Land, neue Herausforderungen: Hier geht's um das Salzsieden50 Rendsburgerinnen aus 19 Nationen haben die Salzstadt Lüneburg und einander kennen gelernt. Am frühen Samstagmorgen des 12.7. ging es im vollbesetzten Reisebus von Rendsburg in die historische Salzstadt im Norden Niedersachsens. Bei einen Stadtrundgang und einem Besuch im Deutschen Salzmuseum, wo die Frauen Salz aus der Lüneburger Sole gesiedet haben sowie einem Picknick in der Lüneburger Heide am Ufer des Lopausee hat ein reger Austausch zwischen den Frauen stattgefunden. Bis zur Rückkehr am späten Abend haben sich viele neue Freundschaften gebildet, und alle freuen sich auf den nächsten gemeinsamen Ausflug.

Rosana Trautrims hat bereits zum 4. Mal gemeinsam mit dem Reisebüro Gilda Dilly ehrenamtlich solch einen gemeinsamen Ausflug organisiert.

Das Angebot trifft aus begeisterte Nachfrage, und so war die Besetzung der Plätze im Reisebus kein Problem. Das Reiseangebot steht auch deutschen Frauen, die sich für die Migrantinnen einsetzen, offen.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 11. August 2014 um 12:51 Uhr Weiterlesen...
 

Hörnchen und Garnelen im TV

E-Mail Drucken PDF

OstseeInfoCenter, EichhörnchenSchutzStation und UmweltInfozentrum zählen zu den wesentlichen Attraktionen von Eckernförde - zu diesem Ergebnis kommt jedenfalls das NDR-Regionalfernsehen in der Landpartie am Sonntag, dem 17.8.. Wer die Sendung verpasst hat, kann sie sich hier noch einmal ansehen. Viel Spass!

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 18. August 2014 um 10:40 Uhr
 

Pro Regio eröffnet das Stadtteilbüro Kiel - Süd wieder

E-Mail Drucken PDF

Seit dem 01. Juni ist das Service- und Stadtteilbüro Süd in der Saarbrückenstraße 173 wieder für alle Bürgerinnen und Bürger geöffnet und unterstützt diese bei sozialen und ehrenamtlichen Aktivitäten. Nach einem Wechsel in der Betreuung des Büros organisiert jetzt die Pro Regio GmbH in Zusammenarbeit mit dem Jobcenter Kiel alle Aktivitäten.

M. Herrmann leitet das StadtteilbüroInsbesondere ALG II-Empfänger erhalten hier individuelle Tipps und Hilfestellungen rund um den ALG II-Antrag und ihre Vermittlung in Arbeit. Erfahrene Coaches unterstützen bei Bewerbungen und entwickeln individuelle Strategien für den Arbeitsmarkt. Sie helfen bei der Erstellung oder Aktualisierung von Bewerbungsunterlagen, z. B. des Lebenslaufes. Auch Online-Bewerbungen und solche per Mail können dort erstellt oder die Stellensuche im Internet genutzt werden.

Das Stadtteil- und Servicebüro ist montags bis freitags von 8 bis 12.30 Uhr sowie donnerstags zusätzlich von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

Pro Regio Service- & Stadtteil-Büro Süd

Saarbrückenstr. 173, 24113 Kiel

Tel 0431 / 53 03 39 20

Ansprechpartner: Matthias Herrmann Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Nachtrag vom 27.8.2014: Das SBS ist jetzt auch online erreichbar www.sbs.pro-regio.org

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 28. August 2014 um 07:17 Uhr
 

Was tut eigentlich eine FÖJlerin?

E-Mail Drucken PDF

Linda Gawantka hat ihr freiwilliges ökologisches Jahr (FÖJ) bei verschiedenen Umweltbildungseinrichtungen in Eckernförde verbracht: neben GreenScreen bei den UTS-Projekten OstseeInfoCenter, EichhörnchenSchutzStation und im UmweltInfoZentrum. Wie das aus ihrer Sicht funktioniert hat, beschreibt sie im folgenden Bericht, den zu veröffentlichen sie uns freundlicherweise erlaubt hat. Auch dafür: Danke, Linda, mach's gut - und melde dich mal!

Abschlussbericht FÖJ von Linda Gawantka

Linda füttert die Schweinswale im OICDie letzten Monate gingen so viel schneller vorüber, als ich geglaubt hätte.

Wie die Zeit im Flug vergehen kann, wenn man Spaß an seiner Arbeit hat!

Parallel zu den Sonnenstunden mehrten sich meine Aufgaben in diesem Frühjahr zusehends. Es ging wieder raus ins Wasser und zurück zu den Eichhörnchen.

Ich war im Winter durchgehend im Ostsee Info-Center, die Eichhörnchen hielten ihre Winterruhe und bei GreenScreen gab es im Winter ebenfalls wenig zu tun. Im OIC gibt es dagegen immer etwas zu tun, die Fische müssen täglich gefüttert werden, die Scheiben geputzt und die Besucher, die auch ab und zu in der kalten Jahreszeit hereinschneiten, betreut werden. Während dieser Zeit hatte man sehr viel Freiraum in dem man sich mit anderen Themen und Aufgaben beschäftigen konnte. Ich habe Schilder für die Ausstellung erstellt, Kindergeburtstage und erste Führungen durchgeführt, Fotos für Ausstellung und Homepage gemacht und bearbeitet und mir Wissen angeeignet.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 11. August 2014 um 12:05 Uhr Weiterlesen...
 

Neues Webportal: Infos über berufsbezogene Qualifizierungen für Migranten

E-Mail Drucken PDF

 

iq-netzwerk-sh

Das Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung“ zielt auf die nachhaltige Verbesserung der Arbeitsmarktintegration von Erwachsenen mit Migrationshintergrund ab. Das „Förderprogramm IQ“ wird gefördert durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales, das Bundesministerium für Bildung und Forschung und die Bundesagentur für Arbeit. UTS beteiligt sich am IQ Netzwerk Schleswig-Holstein durch Erstberatungsangebote zur Anerkennung von im Ausland erworbenen Qualifikationen in Rendsburg und Schleswig  sowie durch die Vermittlung von Anpassungs- und Nachqualifizierungen. Dazu wird ein Internetportal www.iqr.utsev.de für MigrantInnen aufgebaut. Darin sind Angebote zu Weiterbildung, Deutsch-Lernen als auch Anpassungs- und Nachqualifizierungen zu den jeweiligen Berufsbereichen eingestellt.

 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 17. September 2014 um 10:22 Uhr Weiterlesen...
 


Seite 3 von 4

Wer ist online

Wir haben 20 Gäste online

Schlagzeilen

Der ambulante Pflegedienst To Huus hat die sog. MdK-Note in der Prüfung Ende Juni auf 1,1 gesteigert. Die Zufriedenheit der Gepflegten liegt bei 1,0.

Diese Schulnoten stellen eine kontinuierliche Verbesserung innerhalb der letzten 24 Monate dar. To Huus gehört zur gemeinnützigen Pro Regio gGmbH und ist aus einem sozialen Betrieb vor etwa 20 Jahren heraus gegründet worden.

Der Medizinische Dienst der Krankenkassen überprüft regelmäßig die Pflegequalität, die Bewertungen erfolgen nach dem Schulnotenprinzip und sind öffentlich einsehbar.

Gratulation zu diesem Erfolg an das Team von To Huus und insbesonsondere an die Pflegedienstleiterin.