Start Jobs Bildung + Beratung Dozent*innen (m/w/d) für verschiedene Bereiche auf Honorarbasis gesucht

Dozent*innen (m/w/d) für verschiedene Bereiche auf Honorarbasis gesucht

Drucken PDF

Umwelt Technik Soziales e.V. (UTS) ist ein gemeinnütziger Träger verschiedener Projekte in der KERN-Region mit Verwaltungssitz in Eckernförde.

Für Qualifizierungsmaßnahmen suchen wir

Dozent*innen und/oder Lehrkräfte (m/w/d) in verschiedenen Themenbereichen. Bitte geben Sie bei einer Bewerbung an, für welchen Themenbereich Sie sich bewerben.

 

 

Ihre Aufgaben

  • Eigenständige Durchführung von Seminaren und Workshops
  • konzeptionelle Erstellung, Pflege und Dokumentation von Seminarunterlagen

Ihr Profil

  • umfassende Kenntnisse und Erfahrungen im jeweiligen Themenschwerpunkt sowie angrenzender Gebiete
  • Erfahrungen in der Erwachsenenbildung sowie in der Wissensvermittlung
  • gute Moderations- und Präsentationsfähigkeiten
  • Empathie und die Fähigkeit Menschen zu motivieren

Qualifizierungsschwerpunkte:

EDV und digitale Kompetenz

  • · EDV MS Office 2010 (Word, Excel, Powerpoint, Outlook), Grund- und Aufbauqualifizierungen
  • · Umgang mit Internet und Browser, EDV-DS Standards
  • · Lernstrategien im Netz, lernen online lernen
  • · Arbeit in der Cloud
  • · IT Sicherheitsstandards

Büromanagement

  • Bürokommunikation, Telefontraining
  • Zeitmanagement, Arbeitsorganisation, Organisation mit Outlook
  • Belegbearbeitung, Ablage- und Ordnungssysteme
  • Der Geschäftsbrief, Text und Sprache im Schriftverkehr
  • Mahnwesen
  • Verkaufstraining und Verhandlungsführung

Interaktion am Arbeitsplatz

  • Kommunikation am Arbeitsplatz und Teambildung
  • Personalführung allgemein
  • Führen durch Zielvereinbarung, Personalgespräch
  • Umgang mit Konflikten, Deeskalationsmethoden
  • Umgang mit Suchtverhalten
  • Interkulturelle Grundqualifizierung

 

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE

Beratung

  • Gemeinsames Arbeiten am Kunden … Fallmanagement
  • Methoden der Beratungsarbeit, Empowerment, aktives Zuhören
  • Biographiearbeit im arbeitsmarktlichen Kontext
  • Kreativitätstechniken
  • Beratungsdokumentation
  • Einführung in die Arbeit mit Menschen im SGB II Bezug

Sprache und Grundtechniken

  • Englisch
  • Rechtschreibung

Rechnungswesen und kaufmännisches Recht

  • Rechnungswesen, Einkauf-Verkauf, Kalkulation
  • Rechnungswesen im Bereich Finanzbuchhaltung
  • Rechnungswesen im Bereich Lohn- und Gehaltsabrechnung
  • Kassenbuchhaltung
  • Debitoren und Kreditoren
  • Anlagebuchhaltung
  • Betriebliche Steuern

 

 

 

Bitte senden Sie Ihre Kurzbewerbung (Kurzes Anschreiben, Lebenslauf, Angabe des Themenbereichs) mit Angabe Ihrer Honorarvorstellung an Benjamin Kindler Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung.

 

 

Umweltbildung Eckernförde 2019 erschienen

Schlagzeilen

Auf Einladung des DGB Eckernförde hat Mohammed Abotaleb für "Willkommen in Eckernförde während der offiziellen Kundgebung auf dem Rathausmarkt eine  kurze  Rede zur Beschäftigungs-Situtation der Geflüchteten in Eckernförde gehalten.

Auszüge:

 

Moin,

mein Name ist Mohammed Abotaleb. Einige von euch kennen mich. Ich bin vor 4 Jahren aus dem Jemen nach Deutschland geflohen. Seit 3 Jahren arbeite ich hier in Eckernförde sozialversicherungspflichtig. Arbeit ist das Bemühen des Menschen, eine Ware zu produzieren oder Dienstleistungen zu erbringen . Arbeit ist ein wesentlicher Bestandteil der Produktion, und mit der Entwicklung der Produktion steigen Wohlstand und Fortschritt des Landes. In Anerkennung der Bemühungen der internationalen Gemeinschaft in verschiedenen produktiven Bereichen wurde einmütig vereinbart, jedes Jahr den 01.05. Zu bestimmen, um die Rechte der Arbeitenden zu feiern. Jedes Land, jede Kultur und jede Mentalität, erkennt die Wichtigkeit der Arbeit an. Die Suche nach einer Arbeit ist ein menschlicher Instinkt. Eine Arbeit zu haben ist ein Recht für jeden Menschen.

Ein weiteres Jahr voller Herausforderungen aber auch mit Erfolgen ist verstrichen. Letztes Jahr stand ich auf dieser Bühne und bat um mehr Solidarität, Vertrauen und Chancen für uns Zugewanderte. Tatsächlich öffneten viele Firmen, Unternehmen und Behörden ihre Türen für vielen Zugewanderten und baten ihnen Praktika, Ausbildungsstellen und Jobs an. Viele von uns haben die Chancen ergriffen und haben bewiesen, dass sie ein produktiver Teil dieser Gesellschaft werden können. Viele fanden passende Arbeitsstellen, viele begannen eine Ausbildung, dennoch bleibt eine große Zahl Zugewanderter, die leider und häufig nur aus bürokratischen Gründen große Schwierigkeiten oder gar keine Chance haben, sich im Arbeitsmarkt zu integrieren.

Wir wünschen uns mehr Flexibilität und auch Qualifizierungsmöglichkeiten, damit mehr Zugewanderte mehr Chancen haben, sich zu integrieren und um der wachsenden Arbeitskraft-Nachfrage gerecht zu werden.

Nur wenige von uns verfügen über einen hier anerkannten Berufsabschluss und auch nicht alle sprechen schon gut Deutsch. Aber: Wir möchten unseren Teil beitragen können, und wünschen uns, dass uns diese Gesellschaft eine faire Chance gibt, dieses aktiv zu tun.