UTS Pro Regio

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
UTS eV / Pro Regio - Infos für Interessierte und Mitarbeitende

Mitarbeitende bei der Qualifizierungsmaßnahme PULS ab 1.1.18 gesucht

E-Mail Drucken PDF

Ab 1.1.18 sucht UTS für eine 40%-Stelle eine Mitarbeitende/ einen Mitarbeiter für die Planung, Organisation und Umsetzung der Qualifizierungsmaßnahme PULS im Rahmen des IQ Netzwerkes Schleswig-Holstein.

Die Qualifizierung PULS (Sprache lernen und Pflege) findet in Kiel statt. Teilnehmende werden aufgenommen und gecoacht. Zum Coachen ist eine 75%-Stelle zu besetzen, diese kann gesplittet werden.

Zusätzlich sucht UTS eine Verwaltungsassistenz, diese Arbeit im Rahmen der Qualifizierungsmaßnahme soll ihn Teilzeit erfolgen.

Die Stellen sind vergütet in Anlehnung an TVÖD.

Nähere Informationen erhalten Sie von Sabine Bleyer per mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder bewerben Sie sich einfach direkt!

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 11. Dezember 2017 um 18:25 Uhr
 

Stellenausschreibung: Bürokraft/Allroundtalent

E-Mail Drucken PDF

UTS und Pro Regio sind kooperativ arbeitender Träger, die über Projekte zur Beschäftigung, Beratung und Bildung gesellschaftlich Benachteiligte bei ihrer Integration unterstützen. Von uns bearbeitete Handlungsfelder sind u.a. Arbeitsmarktpolitik, Zuwanderung, Umweltbildung

Stellenbeschreibung

Zeitlich flexible Bürokraft/Allroundtalent

 

TZ ca 20 Std. /Woche, gerne kurzfristiger Beginn,

mit Organisationstalent und Humor für soziale Einrichtung in Eckernförde gesucht,  gerne WiedereinsteigerInnen.

Die Stelle ist unbefristet zu besetzen.

 

 

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 13. Oktober 2017 um 13:11 Uhr Weiterlesen...
 

Win-Win

E-Mail Drucken PDF

Seit Januar 2016 arbeiten im Hans-Christian Andersen Weg 1 in Eckernförde in den Räumlichkeiten des Sozialkaufhauses Nix Neues 4 Beschäftigte über die „Soziale Teilhabe“, einem Programm des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales, hier umgesetzt durch das Jobcenter Rendsburg - Eckernförde.

Die beschäftigten Mitarbeiter sichten und sortieren Spenden von Eckernförder Bürgern, die für die Weitergabe an Flüchtlinge und andere Bedürftige gespendet werden und verteilen diese. So werden im Rahmen der durch den Verein Umwelt Technik und Soziales veranstalteten Wilkommenscafes Spenden an Flüchtlinge weitergeleitet.

Das Team von Nix Neues!

 

Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Hilfe bei der Ausstattung und Einrichtung von Flüchtlingswohnungen. Von der Gardine bis zum Besen, vom Kuscheltier bis zum Schuhanzieher: so kann Menschen, die nichts haben und nichts mitbringen, unkompliziert geholfen werden.

So konnten von Januar 2016 bis heute 22 Haushalte eingerichtet bzw. in ihre Ausstattung erweitert werden. Auch bei 19 Umzügen konnten Bedürftige unterstützt werden, die ihre wenigen Habseligkeiten kaum selbst transportieren konnten, weder über Bohrmaschine noch über Schraubendreher zur Möbelmontage verfügen.

Es besteht eine enge Kooperation mit dem Sozialkaufhaus Nix Neues. Das Kaufhaus spendet alle erhaltenen Fahrräder, diese werden in eine spezielle Fahrradwerkstatt gebracht, wo sie von anderen Mitarbeitern der Sozialen Teilhabe aufbereitet werden und wo sie dann von Bedürftigen kostenlos mitgenommen werden können. So konnten mittlerweile nahezu 200 gespendete Fahrräder an Geflüchtete und andere Bedürftige abgegeben werden, die so ihre Deutsch-Kurse und Behördentermine rechtzeitig erreichen.

Aber auch die Mitarbeiter der Sozialen Teilhabe selbst werden unterstützt. Ganz besonders dadurch, dass sie durch das Programm geregelte und sozialversicherungspflichtige  Arbeit haben. Bis zu drei Jahre kann jemand in so einem Arbeitverhältnis stehen. Das gibt Zeit zur Neuorientierung.

So können Menschen helfen, denen selbst geholfen wird.

(S. Ramert)

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 28. Juli 2017 um 17:55 Uhr
 

Neue Projektübersicht UTS / Pro Regio

E-Mail Drucken PDF

Die Projektlandschaft im Trägerverbund von UTS und Pro Regio ist in Bewegung. Eine im September 2017 aktuelle Übersicht mit Kontaktinfos findet sich in Dokumente/Öffentlich/Aktuelle Projektübersicht.

.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 14. September 2017 um 11:59 Uhr
 

Demonstration in Rendsburg fordert Bleiberecht für Flüchtlinge aus Afghanistan

E-Mail Drucken PDF

Mehr als 100 Menschen haben am 15.7. in der Rendsburger Innenstadt für ein Bleiberecht für alle Flüchtlinge aus Afghanistan in Deutschland demonstriert. (Film)

Denn: "Afghanistan ist nicht sicher!", so Lina Brandes, die in ihrem freiwilligen sozialen Jahr bei UTS Flüchtlinge aus Afghanistan bei ihrer Integration unterstützt. Nach dem verheerenden Attentat in Kabul nahe der deutschen Botschaft am 1.6. mit mehr als 150 Toten war allen Beteiligten klar, dass sie zu den Plänen der deutschen Obrigkeit zur Abschiebung in solch ein Land nicht schweigen dürfen. Lina hat gemeinsam mit den Betroffenen zum Gelingen der Demonstration wesentlich beigetragen.

Diese Einschätzung der Lage wurde auch von den SPD-Landtagsabgeordneten Serpil Midyatli und Kai Dolgner in kurzen Redebeiträgen auf der Abschlusskundgebung unterstützt.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 26. Juli 2017 um 13:42 Uhr Weiterlesen...
 


Seite 1 von 4

Wer ist online

Wir haben 28 Gäste online

Schlagzeilen

Die aktuelle Übersicht, Kontaktdaten aller Projekte und Aktivitäten finden sich immer links in <Dokumente> oder hier unter <Weiterlesen>...