UTS Pro Regio

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
UTS eV / Pro Regio - Infos für Interessierte und Mitarbeitende

Ausschreibung Honorarkräfte gesucht

E-Mail Drucken PDF

 

Verteiler

Rendsburg, den 20. 02.2017

Mitarbeitende als Honorarkraft für die

Brückenmaßnahme für Akademikerinnen und Akademiker

im IQ Netzwerk Schleswig-Holstein gesucht

Sehr geehrte Damen und Herren,

unsere Qualifizierungsmaßnahme richtet sich an Akademikerinnen und Akademiker mit ausländischen Studienabschlüssen, die in Deutschland beruflich in ihrem Fachbereich Fuß fassen möchten.

Für die verbleibende Projektlaufzeit vom 18.03.2017 bis zum 31.12.2018 suchen wir Mitarbeitende, hier Honorarkräfte für die nachstehend genannten Arbeitsbereiche.

Die Qualifizierung erfolgt als Online-Unterricht sowie an den Standorten Rendsburg und Eckernförde. Für jeden nachfolgend genannten Bereich liegt eine Leistungsbeschreibung (Anlage) zugrunde.

Bei Interesse bitten wir Sie, uns ein Angebot für:

A Technische Betreuung – prozessorientierte Aufgaben

B Dozentin/Dozent für Modul 1 EDV/Medienkompetenz

bis zum 08.03.17 abzugeben.

Und

bei Interesse bitten wir Sie, uns ein Angebot für:

C Betreuung der Sprechstunde zum Selbstlernen

D Sprachtrainer für individuelles Sprachtraining mit Bezug zur Praxisphase

E1 Dozent für Deutsch C1-Kurs

E2 Prüfungsvorbereitung C1-Prüfung

F Dozentin/Dozent für berufliche Kommunikation Deutsch

G Dozentin/Dozent für Fachsprache Wirtschaft und Technik

bis zum 17.03.17 abzugeben.

Bitte machen Sie in Ihrem Angebot Mindestangaben:

  1. zu Ihren Kostensätzen pro Unterrichtseinheit (ggf. pro Stunde),
  2. geben Sie bitte vorhandene Referenzen für den jeweiligen Bereich an,
  3. geben Sie bitte vorhandene Erfahrungen für den jeweiligen Bereich an,
  4. abschließend machen Sie bitte Angaben zu Ihrer Verfügbarkeit/ Leistungsbereitschaft, die jeweiligen Module mit Beginn und Enddatum sind in der nachfolgenden Beschreibung enthalten.

Wir freuen uns auf Ihr Angebot, Ihre „Bewerbung“. Kommt es zur Beauftragung schließen wir mit Ihnen einen Honorarvertrag. Bestandteile des Vertrages sind u.a. Ihre Qualifikationsnachweise und ein aussagekräftiger Lebenslauf.

Für Rückfragen stehen wir gern zur Verfügung und verbleiben

mit freundlichen Grüßen

Sabine Bleyer und Amelie Fossemer


Anlage

Leistungsbeschreibungen für Honorartätigkeiten in der Brückenmaßnahme für Akademikerinnen und Akadademiker 2017/2018

A Technische Betreuung - prozessorientierte Aufgaben

Umfang: 100 UE[1]. pro Maßnahmedurchlauf (insgesamt 2 x geplant 2017+2018), insgesamt 200 UE.

Geplante Zeiten sind:

Maßnahmedurchlauf 1: 18.03.17 – 30.11.17

Maßnahmedurchlauf 2: 20.01.18 – 31.10.18 (max. 30.11.18)

Aufgaben

· Administration und Pflege der Ilias-Lernplattform

· Beratung und Begleitung aller Teilnehmenden hinsichtlich der technischen Voraussetzungen und Anwendung der Lernplattform, auch laufend bei technischen Hürden per Mail/Telefon/persönlich

· Kursmaterial auf Lernplattform auf Anwendung prüfen und updaten

· technische Hilfestellung für Teilnehmende und Dozenten

· Unterstützung der Dozierenden bei der Durchführung des Unterrichts im virtuellen Klassenzimmer

· Erreichbarkeit während der synchronen Phasen im virtuellen Klassenzimmer (nach Bedarf)

· Erstellen von Tests, Umfragen etc., auch online

· Betreuung der Foren

· Dokumentation

· zur Verfügung stellen von Laptops und Software für den Präsenz-EDV-Unterricht

· Dokumentation


B Dozentin/Dozent für Modul 1 EDV/Medienkompetenz

Umfang: 40 UE pro Maßnahmedurchlauf, 50% online im virtuellen Klassenzimmer, 50% Präsenz (insgesamt 2 x geplant 2017+2018), insgesamt 80 UE.

Geplante Zeiten sind:

Maßnahmedurchlauf 1: 18.03.17 – 22.04.17

Maßnahmedurchlauf 2: 20.01.18 – 17.02.18

Aufgaben

· Einführung in Adobe Connect und Ilias (für alle Maßnahme-Teilnehmenden)

· Kompetenzfeststellung

· EDV-Kursmaterial auf der Lernplattform zur Verfügung stellen

· teilnehmerorientierte Durchführung des Kurses unter Berücksichtigung von DaZ- Anforderungen

· individuelle Beurteilung der Teilnehmenden, Feststellen von weitergehenden individuellen Bedarfen

· Führen von Nachweisen über Anwesenheiten und Lernstand der Teilnehmenden, geleistete Unterrichtseinheiten und Kursinhalte

· Zusammenarbeit und Austausch mit technischer Betreuung, Sprachtrainern, Dozierenden, Projektmitarbeitenden

Inhalte u.a.

1. Virtuelles Lernen

2. Kompetenzfeststellung

3. Online-Recherchen

4. Online-Bewerbung

5. Office (Excel, Outlook, u.a.)

6. Formatierung von Geschäftsbriefen

7. nutzerfreundliche Aufbereitung von Informationen, Präsentationen

8. Datenschutz und Copyright

C Betreuung der Sprechstunde zum Selbstlernen

Umfang: 40 UE pro Maßnahmedurchlauf (insgesamt 2 x geplant 2017+2018), insgesamt 80 UE

davon 50% online im virtuellen Klassenzimmer, Weitere Methoden: Skype, Mail, Telefon

Geplante Zeiten sind:

Maßnahmedurchlauf 1: 24.04.17 – 30.11.17

Maßnahmedurchlauf 2: 20.01.18 – 31.10.18 (max. 30.11.18)

Aufgaben

· Betreuung einer Online-Sprechstunde im virtuellen Klassenzimmer ca. 2 UE/Woche

· Einstellen und Korrektur von Haus-/Schreibaufgaben und weiterem Material auf die Lernplattform

· Anleitung zu frei verfügbaren Online-Lernmaterialien wie Deutsche Welle oder Schubert-Verlag

· Sprechstunde zur Betreuung der Teilnehmenden beim Selbstlernen

· Eingehen auf Teilnehmerbedarfe

· Zusammenarbeit und Austausch mit technischer Betreuung, Sprachtrainern, Dozierenden, Projektmitarbeitenden

· Dokumentation

Inhalte u.a.

· Aufnahme von Fragen zu Themen aus B2 GER (Grammatik, Schreiben) – Rückmeldung an Sprachdozent*in

· Aufnahme von Fragen aus C1 allgemein, Rückmeldung an Sprachdozent*in

· Aufnahme von Fragen zur Prüfungsvorbereitung, Rückmeldung an Sprachdozent*in

· Weiterführung berufsbezogener und EDV-Themen

· authentische Materialien: Gruppenarbeiten, Rechercheaufgaben

D Sprachtrainer für individuelles Sprachtraining mit Bezug zur Praxisphase

Umfang: 60 UE pro Maßnahmedurchlauf (bei DS 10 TN in Praxisphase), bis zu 120 UE bis Ende 2018

Geplante Zeiten sind:

Maßnahmedurchlauf 1: 24.04.17 – 30.11.17

Maßnahmedurchlauf 2: 20.02.18 – 31.10.18 18 (max. 30.11.18)

Methoden: nach Bedarf online im virtuellen Klassenraum, persönlich, Mail, telefonisch

Aufgaben

· individuelle sprachliche Vorbereitung der Praxisphase im Betrieb: Stellenrecherche, Firmenprofile sichten, individuelle Bewerbung, Vorstellungsgespräch

· Begleitung der Teilnehmenden während der Praxisphase, sprachliche Anforderungen am Arbeitsplatz ausmachen und trainieren, z.B. Aufbereitung von Fachtexten

· Ansprechpartner für die Betriebe

· Bei Bedarf Material für die Lernplattform empfehlen oder zur Verfügung stellen

· enge Zusammenarbeit mit Projektmitarbeitenden und anderen Dozenten, um Teilnehmer bedarfsgerecht zu betreuen (Projektmitarbeitende stehen jederzeit unterstützend zur Verfügung)

· Zusammenarbeit und Austausch mit technischer Betreuung, Sprachtrainern, Dozierenden, Projektmitarbeitenden

· Dokumentation

E1 Dozent für Deutsch C1-Kurs

Umfang: 168 UE pro Maßnahmedurchlauf (insgesamt 2 x geplant 2017+2018), insgesamt 336 UE

Geplante Zeiten sind:

Maßnahmedurchlauf 1: 24.04.17 – 30.11.17

Maßnahmedurchlauf 2: 20.02.18 – 31.10.18 18 (max. 30.11.18)

Aufgaben

· Durchführung von allgemeinsprachlichem DaZ- Unterricht, teilnehmerorientiert

· Hinführung zu C1-Niveau (GER)

· Kursmaterial auf der Lernplattform zur Verfügung stellen

· Gruppenunterricht Präsenz- und online im virtuellen Klassenzimmer

· Überprüfung schriftlicher Arbeiten

· regelmäßige Sprachstandsfeststellung

· Orientierung an Lehrwerk

· Regelmäßige Rückmeldung an die Projektmitarbeitenden

· Dokumentation

· Zusammenarbeit und Austausch mit technischer Betreuung, Sprachtrainern, Projektmitarbeitenden

Inhalte u.a.

· Netzwerke (persönliche, soziale Netzwerke; Networking)

· Generationen (demographische Entwicklung in D; Generationenkonflikt)

· Kommunikationsebenen (indirekte Aufforderungen; Mann/Frau; Tabus; Redewendungen; Ironie)

· Eine neue Stelle (Kompetenzen; Selbstpräsentation; Arbeitsvertrag)

· Neue Technik (Industrialisierung; Künstliche Intelligenz; Stammzellenforschung)

· kulturelles Wissen Deutschland (deutscher Mittelstand; Selbst- und Fremdbild; Zuwanderung; Föderalismus)

· Kunst (Definitionen; Kunstmarkt; Design)

· soziales Engagement (Vereinsgründung; Hilfsorganisationen)

· Recht (typische Konflikte; Mediation; Internetkriminalität; Beschwerdebriefe)

· Wahrnehmung (Sinnesorgane)

· Globalisierung (Leben im Ausland; Karriere international; Welthandel; Klimaschutz)

· Wandel und Veränderung (neue Lernformen; persönlicher Sprachlernprozess)

· Prüfungsvorbereitung C1 (telc oder Goethe)

E2 Dozent für Deutsch C1-Kurs - Prüfungsvorbereitung

Umfang: 40 UE  pro Maßnahmedurchlauf (insgesamt 2 x geplant 2017+2018), insgesamt 80 UE

Geplante Zeiten sind:

Maßnahmedurchlauf 1: 30.09.17 – 30.11.17

Maßnahmedurchlauf 2: 08.09.18 – 31.10.18  (max. 30.11.18)

Aufgaben

· Hinführung zu C1-Niveau (GER), Modelltests durchführen

· Kursmaterial auf der Lernplattform zur Verfügung stellen

· Gruppenunterricht Präsenz- und online im virtuellen Klassenzimmer

· Überprüfung schriftlicher Arbeiten

· Orientierung am Lehrwerk

· Rückmeldung an die Projektmitarbeitenden

· Dokumentation

· Zusammenarbeit und Austausch mit technischer Betreuung, Sprachtrainern, Projektmitarbeitenden

Inhalte u.a.

· Gezielte Überprüfung des bisher Erlernten, Wiederholungen

F Dozentin/Dozent für berufliche Kommunikation Deutsch

Umfang: 78 UE pro Maßnahmedurchlauf (insgesamt 2 x geplant 2017+2018), insgesamt 156 UE

Geplante Zeiten sind:

Maßnahmedurchlauf 1: 24.04.17 – 30.11.17

Maßnahmedurchlauf 2: 20.02.18 – 31.10.18  (max. 30.11.18)

Aufgaben

· Sprachunterricht bezogen auf betriebliche Praxis in arbeitsplatzübergreifenden Kontexten (z.B. Bewerbung, formeller und informeller E-Mail-Schriftverkehr, Recht > siehe Inhalte)

· interkulturelle Sensibilisierung der Teilnehmenden

· Verknüpfung mit praktischen Erfahrungen der Teilnehmenden

· Präsenz- und Onlineunterricht im virtuellen Klassenzimmer

· Kursmaterial auf der Lernplattform zur Verfügung stellen

· Zusammenarbeit und Austausch mit technischer Betreuung, Sprachtrainern, Dozierenden, Projektmitarbeitenden

· Dokumentation

Inhalte u.a.

· Alltags-, Standard-, Fach-, Bildungssprache

· Techniken zum Erwerb von Fachsprache

· Fachtexte knacken

· Kommunikationsstrategien im Arbeitsalltag

· Kommunikationsstrukturen im Betrieb

· Bewerbung

· Verhandlungen

· Besprechungen

· Schriftverkehr

· Protokoll

· Business-Knigge

· Verträge

· Steuern

· interkulturelle Sensibilisierung

G Dozentin/Dozent für Fachsprache Wirtschaft und Technik

Umfang: 76 UE pro Maßnahmedurchlauf (insgesamt 2 x geplant 2017/2018), insgesamt 152 UE

Maßnahmedurchlauf 1: 24.04.17 – 30.11.17

Maßnahmedurchlauf 2: 20.02.18 – 31.10.18 (max. 30.11.18)

Aufgaben

· DaZ-Unterricht (Online im virtuellen Klassenzimmer und bei Bedarf Präsenz) in fachspezifischen Kontexten (Stichwort Integriertes Fach- und Sprachenlernen)

· Schwerpunkte Technik und Wirtschaft

· Unterrichten von Gruppen unterschiedlicher Größe

· Kursmaterial auf der Lernplattform zur Verfügung stellen

· Auswahl der Materialien, Arbeit sowohl mit fachspezifischen Lehrwerken wie „Deutsch für Ingenieure“ oder „Wirtschaftskommunikation Deutsch“ sowie authentischen Materialien

· Ermitteln und Eingehen auf individuelle Bedarfe, die sich aus dem beruflichen Profil der Teilnehmenden ergeben

· Zusammenarbeit und Austausch mit technischer Betreuung, Sprachtrainern, Dozierenden, Projektmitarbeitenden

· Dokumentation

Inhalte orientieren sich an der Auswahl der Materialien.



[1] UE = Unterrichtseinheit = 45 Min. , wir bitten zu beachten, dass die Vor- und Nacharbeit im Stundensatz/ Kostensatz enthalten sein muss, diese nicht extra vergütet wird.

 

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 23. Februar 2017 um 07:50 Uhr
 

Stellenausschreibung: Migrationsberatung im Kreis Rendsburg-Eckernförde

E-Mail Drucken PDF

 

Arbeitsplatz

UTS ist ein kooperativ arbeitender Träger, der über Projekte zur Beschäftigung, Beratung und Bildung gesellschaftlich Benachteiligte bei ihrer Integration unterstützt. Von UTS getragene Projekte engagieren sich für Beratung, Sprachunterricht und Arbeitsmarktzugang von Zugewanderten.

Die Migrationsberatung findet wohnortnah im Kreis Rendsburg-Eckernförde statt.

Stellenbeschreibung

Die Migrationsberatung gliedert sich in Erstberatung, punktuelle Beratung und Integrationsbegleitung. Die Beraterinnen und Berater sollen allen Zugewanderten unabhängig von ihrem Aufenthaltsstatus möglichst unmittelbar nach ihrer Einreise eine bedarfsgerechte qualifizierte Erstberatung ermöglichen. Um eine frühzeitige Beratung zu fördern, soll es vor Ort eine engere Zusammenarbeit und Vernetzung zwischen den zuständigen Ausländerbehörden/Zuwanderungsbehörden und den Beratungsstellen der MBSH geben. Ziel ist, je nach Bedarf, erste Informationen zur Verfügung stellen und ggf. an unmittelbar zuständige Fachdienste zu verweisen. Eine detaillierte Aufgabenbeschreibung ist hier zu finden.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 28. Oktober 2016 um 16:03 Uhr Weiterlesen...
 

UTS beteiligt sich am IQ Landesnetzwerk Schleswig-Holstein

E-Mail Drucken PDF

Das Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung“ zielt auf die nachhaltige Verbesserung der Arbeitsmarktintegration von Erwachsenen mit Migrationshintergrund ab. Daran arbeiten bundesweit Landesnetzwerke, die von Fachstellen zu migrationsspezifischen Schwerpunktthemen unterstützt werden. Das Programm wird in den ersten beiden Handlungsschwerpunkten aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) und des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert. Partner in der Umsetzung sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Bundesagentur für Arbeit (BA). Der dritte Handlungsschwerpunkt wird aus Bundesmitteln finanziert.
Das Förderprogramm besteht aus: einem IQ Multiplikatorenprojekt Transfer, fünf Fachstellen und sechzehn Landesnetzwerken.

UTS ist Träger der IQ Qualifizierungsberatung im IQ Netzwerkes in Schleswig-Holstein.

Antworten zur Qualifizierung im Rahmen der Anerkennung Ihres ausländischen Abschlusses erhalten Sie kostenlos an unseren Beratungsstellen an fünf Standorten in Schleswig-Holstein: Kiel, Flensburg, Neumünster, Lübeck und Norderstedt. Ergänzend bieten unsere Beratungsstellen nach Bedarf auch mobile Beratung vor Ort an.

Die Koordination des IQ Netzwerkes in Schleswig-Holstein wird vom Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein gemeinsam mit dem Paritätischen Wohlfahrtsverband Schleswig-Holstein getragen.

 

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 02. Februar 2016 um 08:50 Uhr Weiterlesen...
 

Stress in der Ausbildung? Ist die Ausbildung gefährdet?!

E-Mail Drucken PDF

Die regionale Ausbildungsbetreuung Rendsburg -Eckernförde setzt die langjährig bewährte Arbeit mit neuen Gesichtern fort. Verena Raza und Michael Lehmann unterstützen kreisweit Jugendliche, die in ihrer Berufsausbildung Probleme haben. Um Abbrüche zu vermeiden, bieten die Ausbildungsbetreuer schnelle und unkomplizierte Unterstützung an. Im Falle eines Ausbildungsabbruches erfolgt eine individuelle Begleitung auf dem Weg zum neuen Ausbildungsplatz.

Für eine gute Erreichbarkeit sind die Ausbildungsbetreuenden sowohl in Rendsburg als auch in Eckernförde an Ihrem Standort ansprechbar. Zusätzlich ist eine mobile Beratung vor Ort, den Schulen und im Betrieb möglich.

Die Anfrage kann von den Auszubildenden selbst, wie auch von Betrieben, Behörden, Berufsschullehrern oder den Eltern kommen. Die Angebote reichen von einer Erarbeitung im guten Umgang mit Konflikten bis hin zur Konfliktmoderation im Betrieb, über die Hilfe beim Wechsel des Ausbildungsbetriebes, dem Coaching für eine alternative Berufswahl bis hin zur Unterstützung bei konkreten Fragen in der Berufsschule oder bei persönlichen Problemen.

Die Regionale Ausbildungsbetreuung im Kreis Rendsburg-Eckernförde wird seit 1995 durch den Verein Umwelt Technik Soziales e.V. (UTS) angeboten, gefördert im Rahmen des  Landesprogrammes Arbeit durch die Europäische Union, den Europäischen Sozialfonds und das Land Schleswig-Holstein.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 31. August 2015 um 10:18 Uhr Weiterlesen...
 

Geld für Sprache! Deutschunterricht für Flüchtlinge in Eckernförde

E-Mail Drucken PDF

INFOSTAND mit Sammlung am Martinswochenende / am kommenden Samstag, den 08.11.2014 in der Zeit von 9.30 bis ca 12.30 Uhr steht auf dem Rathausmarkt vor dem Museumsgebäude /Altes Rathaus ein Infostand.

Einige Menschen aus dem Unterstützerkreis/Patenschaftskreis "Willkommen in Eckernförde" haben diesen Stand organisiert. Ziel ist, Flüchtlinge beim Erlernen der deutschen Sprache zu unterstützen.

Aus unserer Sicht brauchen die neuen Mitbürger eine schnelle Möglichkeit, sich mit der neuen Sprache und Kultur vertraut zu machen. Nur so haben sie eine Chance "anzukommen" und ihren Platz zu finden.

Am Stand sind Unterstützer, Flüchtlinge, Interessierte und Experten anzutreffen. Fragen können angesprochen und es kann gespendet werden . Das Geld wird dem örtlichen Sprachkursträger UTS als Spende zur Unterstützung des Spracherwerbs von Flüchtlingen übergeben.

 

 


Seite 1 von 4

Wer ist online

Wir haben 3 Gäste online

Schlagzeilen

Der ambulante Pflegedienst To Huus hat die sog. MdK-Note in der Prüfung Ende Juni auf 1,1 gesteigert. Die Zufriedenheit der Gepflegten liegt bei 1,0.

Diese Schulnoten stellen eine kontinuierliche Verbesserung innerhalb der letzten 24 Monate dar. To Huus gehört zur gemeinnützigen Pro Regio gGmbH und ist aus einem sozialen Betrieb vor etwa 20 Jahren heraus gegründet worden.

Der Medizinische Dienst der Krankenkassen überprüft regelmäßig die Pflegequalität, die Bewertungen erfolgen nach dem Schulnotenprinzip und sind öffentlich einsehbar.

Gratulation zu diesem Erfolg an das Team von To Huus und insbesonsondere an die Pflegedienstleiterin.