UTS Pro Regio

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
UTS eV / Pro Regio - Infos für Interessierte und Mitarbeitende

Neue Projektübersicht UTS / Pro Regio

E-Mail Drucken PDF

Die Projektlandschaft im Trägerverbund von UTS und Pro Regio ist in Bewegung. Eine im September 2017 aktuelle Übersicht mit Kontaktinfos findet sich in Dokumente/Öffentlich/Aktuelle Projektübersicht.

.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 14. September 2017 um 11:59 Uhr
 

Mitarbeiter*in für die Qualifizierungsberatung in Flensburg gesucht

E-Mail Drucken PDF

Umwelt Technik Soziales e.V. bietet die Qualifizierungsberatung im IQ Netzwerk Schleswig-Holstein an. Die Qualifizierungsberatung ist zur arbeitsmarktlichen Integration von Personen, die Bildungsabschlüsse aus dem Herkunftsland in Deutschland anerkennen lassen und entweder eine volle oder eine Teilanerkennung erhalten haben sowie für Personen, die keine oder bei denen wegen einer negativen Anerkennungsprognose eine Qualifizierung zur qualifikationsadäquaten Beschäftigung nötig ist.

Für den Standort Flensburg suchen wir für eine 40%-Stelle, Vergütung angelehnt an TVÖD, eine neue Kollegin oder einen neuen Kollegen als Vertretung ab November 2017, ggf. stundenweise auch ab sofort. Die Tätigkeit umfasst die Beratung von Ratsuchenden hinsichtlich ihrer Anerkennungsbescheide, aber auch der Vermittlung in notwendige Qualifizierungsmaßnahmen.

Für Rückfragen stehen wir gern unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. zur Verfügung. Bewerbungen bitten wir ausschließlich per Email zu erhalten.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 26. August 2017 um 12:25 Uhr
 

Mitarbeiter*in für die Beratung von Geflüchteten in Itzehoe gesucht , VZ (38,7 Std.), auch TZ

E-Mail Drucken PDF

 

UTS ist ein kooperativ arbeitender Träger, der über Projekte zur Beschäftigung, Beratung und Bildung

gesellschaftlich Benachteiligte bei ihrer Integration unterstützt. Von UTS bearbeitete Handlungsfelder

sind u.a. Arbeitsmarktpolitik, Zuwanderung, Umweltbildung

Stellenbeschreibung

Beratung/Coaching von Geflüchteten für die Einmündung in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt,

Standort Itzehoe

VZ (38,7 Std.), auch TZ ist möglich, vergütet in Anlehnung an TVL

Erforderliche Qualifikationen

Erfahrungen in der Beratungs- und Coachingarbeit

Kenntnisse über den regionalen Ausbildungs- und Arbeitsmarkt

Interkulturelle Kompetenz

Gute EDV-Kenntnisse

Wünschenswert sind Kenntnisse über das AufenthG, SGB II- und SGB III-Förderung für Erwerbslose

Beginn /Ende

Voraussichtlich am 1.10.2017 für 2 Jahre.

Sonstiges

Die Bewerbung von Frauen, Menschen mit Handicap und Menschen mit Migrationshintergrund ist im

Rahmen unseres Diversity Managements ausdrücklich erwünscht.

Kontakt

Bei Interesse Bewerbungen bitte ausschließlich per mail an: UTS eV, Sabine Bleyer,

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 25. August 2017 um 15:21 Uhr
 

Mitarbeiter*in als Projektassistenz Beratung/Coach in Itzehoe gesucht 19,35 h/ Woche

E-Mail Drucken PDF
UTS ist ein kooperativ arbeitender Träger, der über Projekte zur Beschäftigung, Beratung und Bildung
gesellschaftlich Benachteiligte bei ihrer Integration unterstützt. Von UTS bearbeitete Handlungsfelder
sind u.a. Arbeitsmarktpolitik, Zuwanderung, Umweltbildung
Stellenbeschreibung

Projektassistenz für die Beratung/ Coaching von Geflüchteten für die Einmündung in den
Ausbildungs- und Arbeitsmarkt, Standort Itzehoe
19,35 h/ Woche, vergütet in Anlehnung an TVL
Verwaltungsaufgaben, Unterstützung der Beratungsarbeit
Erforderliche Qualifikationen

Erfahrungen in der Projektarbeit
Kenntnisse über den regionalen Ausbildungs- und Arbeitsmarkt
Interkulturelle Kompetenz
Gute EDV-Kenntnisse
Beginn /Ende

Voraussichtlich am 1.10.2017 für 2 Jahre.
Sonstiges

Die Bewerbung von Frauen, Menschen mit Handicap und Menschen mit Migrationshintergrund ist im
Rahmen unseres Diversity Managements ausdrücklich erwünscht.
Kontakt

Bei Interesse Bewerbungen bitte ausschließlich per mail an: UTS eV, Sabine Bleyer,
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 25. August 2017 um 15:22 Uhr
 

Win-Win

E-Mail Drucken PDF

Seit Januar 2016 arbeiten im Hans-Christian Andersen Weg 1 in Eckernförde in den Räumlichkeiten des Sozialkaufhauses Nix Neues 4 Beschäftigte über die „Soziale Teilhabe“, einem Programm des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales, hier umgesetzt durch das Jobcenter Rendsburg - Eckernförde.

Die beschäftigten Mitarbeiter sichten und sortieren Spenden von Eckernförder Bürgern, die für die Weitergabe an Flüchtlinge und andere Bedürftige gespendet werden und verteilen diese. So werden im Rahmen der durch den Verein Umwelt Technik und Soziales veranstalteten Wilkommenscafes Spenden an Flüchtlinge weitergeleitet.

Das Team von Nix Neues!

 

Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Hilfe bei der Ausstattung und Einrichtung von Flüchtlingswohnungen. Von der Gardine bis zum Besen, vom Kuscheltier bis zum Schuhanzieher: so kann Menschen, die nichts haben und nichts mitbringen, unkompliziert geholfen werden.

So konnten von Januar 2016 bis heute 22 Haushalte eingerichtet bzw. in ihre Ausstattung erweitert werden. Auch bei 19 Umzügen konnten Bedürftige unterstützt werden, die ihre wenigen Habseligkeiten kaum selbst transportieren konnten, weder über Bohrmaschine noch über Schraubendreher zur Möbelmontage verfügen.

Es besteht eine enge Kooperation mit dem Sozialkaufhaus Nix Neues. Das Kaufhaus spendet alle erhaltenen Fahrräder, diese werden in eine spezielle Fahrradwerkstatt gebracht, wo sie von anderen Mitarbeitern der Sozialen Teilhabe aufbereitet werden und wo sie dann von Bedürftigen kostenlos mitgenommen werden können. So konnten mittlerweile nahezu 200 gespendete Fahrräder an Geflüchtete und andere Bedürftige abgegeben werden, die so ihre Deutsch-Kurse und Behördentermine rechtzeitig erreichen.

Aber auch die Mitarbeiter der Sozialen Teilhabe selbst werden unterstützt. Ganz besonders dadurch, dass sie durch das Programm geregelte und sozialversicherungspflichtige  Arbeit haben. Bis zu drei Jahre kann jemand in so einem Arbeitverhältnis stehen. Das gibt Zeit zur Neuorientierung.

So können Menschen helfen, denen selbst geholfen wird.

(S. Ramert)

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 28. Juli 2017 um 17:55 Uhr
 


Seite 1 von 5

Wer ist online

Wir haben 12 Gäste online

Schlagzeilen

Der ambulante Pflegedienst To Huus hat die sog. MdK-Note in der Prüfung Ende Juni auf 1,1 gesteigert. Die Zufriedenheit der Gepflegten liegt bei 1,0.

Diese Schulnoten stellen eine kontinuierliche Verbesserung innerhalb der letzten 24 Monate dar. To Huus gehört zur gemeinnützigen Pro Regio gGmbH und ist aus einem sozialen Betrieb vor etwa 20 Jahren heraus gegründet worden.

Der Medizinische Dienst der Krankenkassen überprüft regelmäßig die Pflegequalität, die Bewertungen erfolgen nach dem Schulnotenprinzip und sind öffentlich einsehbar.

Gratulation zu diesem Erfolg an das Team von To Huus und insbesonsondere an die Pflegedienstleiterin.